Mastodon IzzyOnDroid


Say thanks!
↓ Your product here? ↓
Das inoffizielle Android-HandbuchDas inoffizielle Android-Handbuch
Für EUR 16,99 bei Amazon kaufen
Das inoffizielle Android-SystemhandbuchDas inoffizielle Android-Systemhandbuch
Für EUR 7,00 bei Amazon kaufen
Gut gerüstet gegen Überwachung im Web - Wie Sie verschlüsselt mailen, chatten und surfenGut gerüstet gegen Überwachung im Web - Wie Sie verschlüsselt mailen, chatten und surfen
Für EUR 10,89 bei Amazon kaufen
Data und Goliath - Die Schlacht um die Kontrolle unserer Welt: Wie wir uns gegen Überwachung, Zensur und Datenklau wehren müssenData und Goliath - Die Schlacht um die Kontrolle unserer Welt: Wie wir uns gegen Überwachung, Zensur und Datenklau wehren müssen
Für EUR 24,99 bei Amazon kaufen
Das Zeitalter des ÜberwachungskapitalismusDas Zeitalter des Überwachungskapitalismus
Für EUR 29,95 bei Amazon kaufen
Das virtuelle Reich: Die Kolonialisierung der Fantasie und die soziale KontrolleDas virtuelle Reich: Die Kolonialisierung der Fantasie und die soziale Kontrolle
Für EUR 15,00 bei Amazon kaufen
Stand: 2019-09-15 07:49
Preis & Verfügbarkeit können sich geändert haben.
StatsPermissionsBedenkenApp-Sucheenhelp

Werbe-/Trackingmodule und Privacy-Checker

Das nervt nicht nur häufig, sondern kann auch eine Sicherheitslücke darstellen: Schließlich „erben“ Werbe- und Tracking-Module sämtliche Zugriffsrechte ihrer „Host-App“. Außerdem verursachen sie „versteckte Kosten“: Bei Websites machen sie in günstigen Fällen etwa 50%, in manchen sogar mehr als 90% des Datenumfangs aus! Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist für viele der Gedanke: Ich hatte nichts gegen Werbung, aber dagegen, überallhin verfolgt zu werden (absolute Lese-Empfehlung!). Erschwerend kommt hinzu, dass Werbung auch gern einmal mit Malware gespickt ist – davor ist selbst Google Ads nicht gefeit.

Was kann man aber dagegen tun?

  1. Apps kaufen. Normalerweise sind die Werbe-Module in den Kaufversionen nicht enthalten (es sei denn, es handelt sich nur um einen "Key", der zusätzlich zur Gratis-App installiert werden muss) – es gibt jedoch leider Ausnahmen. Siehe auch: Apps bezahlen (4/2012)
  2. Wenn es keine Kaufversion gibt (oder diese ebenfalls „Schnüffler“ enthält): AdBlocker nutzen (braucht meist root)
  3. Alternativ zu AdBlockern: Firewalls bzw. Permission-Blocker (siehe App-Berechtigungen (Permissions))
  4. Ausschließlich Apps von F-Droid beziehen (diese sind hier mit dem F-Droid Icon F-Droid Icon markiert). Laut einer Studie aus 9/2017 ist dies der einzige Platz, auf dem weder Adware noch Malware gefunden wurde (während z. B. dem Playstore ca. 2% Malware nachgewiesen wurde)

Leider ist man übrigens auch im „Offline-Handel“ nicht mehr vor Tracking gefeit. Der Artikel Der Kundschaft auf der Spur: Positionstracking im Einzelhandel zeigt Hintergründe – und auch Möglichkeiten, sich dagegen zur Wehr zu setzen.

Mit den folgenden Apps lassen sich die entsprechenden Kandidaten in Android-Apps aufspüren:

Werbemodule aufspüren

2019-09-11

Privacy-Checker

2019-09-11

Auf generelle Risiken für die Privatsphäre prüfen u. a. folgende Apps:

Andere Schnüffel-Detektoren

2019-09-15

Weiterführende Links:

2019-09-15