IzzyOnDroid Twitter


Say Thanks:
Flattr this!
↓ Your product here? ↓
Das Inoffizielle Android-HandbuchAndroid kennenlernen, Tipps & TricksDas Inoffizielle Android-Handbuch
Android kennenlernen, Tipps & Tricks
Für EUR 16,99 bei Amazon kaufen
Das Inoffizielle Android SystemhandbuchTiefer ins System einsteigenDas Inoffizielle Android Systemhandbuch
Tiefer ins System einsteigen
Für EUR 10,00 bei Amazon kaufen
Die besten Android-AppsDen Androiden austattenDie besten Android-Apps
Den Androiden austatten
Für EUR 10,00 bei Amazon kaufen
 
enhelp

Erster Jahrestag – IzzyOnDroid verlost einen … Preis :)

Rear View Mirror
Rear View Mirror; © Vijayanarasimha (CC0) Quelle: Pixabay

Anfang 2014 begann ich mit der Konzeption und Programmierung dieser Website, die dann am 6. April 2014 der Allgemeinheit zugänglich wurde (aka „Launch“). Das ist jetzt ungefähr ein Jahr her – ein guter Zeitpunkt also für ein Resumée: Womit fing es an, was hat sich seither getan, und was mag die Zukunft bringen (soweit sich das jetzt bereits sagen lässt)?

Und was hat es mit dem im Titel genannten „Preis“ auf sich – war das nur ein „Buzz-Word“ zum Anlocken von Lesern? Sicher auch das. Doch wer mich kennt weiß, da muss mehr dahintr stecken. Zwar kann ich hier schwerlich coole teure Gadgets verlosen (die Site tut alles andere, als Gewinne abzuwerfen). Dennoch gibt es Dinge, die sich zur Verlosung anbieten. Ja genau, dies ist wieder einer meiner „Cliff-Hanger“: Wer weiterliest, wird es schließlich herausfinden!

App-Listen

Sie waren das Erste, was umgesetzt wurde – und einer der (ursprünglichen) Haupt-Gründe1 für den Start dieser Site: Meine App-Übersichten bei AndroidPIT waren einfach zu umfangreich geworden, um sie in einem Forum vernünftig pflegen zu können. Insbesondere da die dortige Umstrukturierung der Foren-Software einen vollständigen „Rewrite“ erforderlich gemacht hätten. Im Forum musste ich jede App einzeln von Hand aktualisieren, was einfach zu Zeitaufwendig war. Hier bei IzzyOnDroid geschehen die Updates zu vorhandenen Einträgen fast vollständig automatisiert im Hintergrund: Die Nutzung der Playstore API (sowie ähnlicher Ressourcen) erlaubt dies für Verfügbarkeit, Ratings, Votes, Permissions, und Preise – so dass ich nur noch sicher stellen muss, dass es dabei keine „Glitches“ gibt (die API verschluckt gern einmal etwas), neue/zusätzliche Apps in die passenenden Kategorien eintrage, sowie Links zu zusätzlichem Material wie Reviews, Videos, Kurzvorstellungen, und anderen nützlichen Dingen ergänze.

Ursprünglich verwiesen Links der Apps zu Google Play, AppBrain, und AndroidPIT – wobei die beiden Letztgenannten eigentlich nur „andere Fenster“ auf die erstgenannte Quelle sind. Mittlerweile sind zwei weitere Markets hinzugekommen, die über eigene Repositories verfügen: F-Droid und das händisch gepflegte „Apps“ Repository bei Aptoide (siehe auch: Android Markets: Wie sicher sind alternative Quellen?). Als AndroidPIT sein „App Center“ Silvester 2014 schloss, wurden die Links dorthin natürlich entfernt. Stattdessen kam etwas hinzu, was die meisten Besucher sicherlich sogar mehr begrüßen: Links zum direkten Download der zugehörigen .apk Dateien, wo immer das möglich ist.

Mittlerweile umfassen die App-Listen mehr als 11,000 Apps aus 3 verschiedenen Quellen – verteilt auf über 220 Kategorien, die wiederum in fast 1,000 Gruppen unterteilt sind. Und diese Zahlen sind noch immer im Steigen begriffen2. Nicht zu vergessen die App-Suche, mit Hilfe derer sich Apps u. a. nach Kategorien sowie verlangten Permissions auffinden lassen. Ein „Goodie“ speziell für jene, die sich bzgl. „überprivilegierter Apps“ sorgen machen.

A propos Permissions: Diese werden natürlich zu jeder App mit aufgeführt – sodass man nicht nur einfach erkennen kann, welche Apps am besten bewertet, sondern auch welche besonders „permission-friendly“ sind. Darüber hinaus sind hier die Permissions immer versehen mit einem Link zu …

Permission Details

IzzyOnDroid verfügt über die wahrscheinlich vollständigste mit Erklärungen versehene Auflistung von Android Permissions, die sich im Web finden lässt. Wer sich schon immer einmal gefragt hat, was sich hinter den oftmals kryptischen Bezeichnungen verbirgt, und mit den meist kurzen Erläuterungen dazu alles andere als zufrieden war – dies ist die Seite, die angesteuert werden sollte. Es war ziemlich harte Arbeit, diese Details zusammenzutragen – da (um es vorsichtig auszudrücken) jegliche aussagekräftige Dokumentation schwer auffindbar ist (und oftmals nicht einmal existiert, siehe Warum verlangen manche Apps zu viele Permissions?) Wo immer möglich, habe ich „Guter Cop – Böser Cop“ Beispiele zur besseren Veranschaulichung hinzugefügt, oder mögliche Risiken auf andere Weise zu verdeutlichen versucht (sofern es welche gibt, und ich sie herausfinden konnte). Ich hoffe wirklich, damit eine nützliche Ressource geschaffen zu haben!

Artikel

Dies war die nächste „Sektion“, die Mitte Juli 2014 „live ging“. Artikel erscheinen hier nicht in der hohen Frequenz, die man vielleicht von den „Big Players“ kennt (schließlich bin ich nur eine einzige Person, die diese Site in ihrer Freizeit betreibt) – doch dafür sollte jeder davon über „echte Inhalte“ verfügen, die länger aktuell sind als ihr Publikations-Datum: Keine Eintags-Fliegen, keine „Fancy News“, an die sich morgen keiner mehr erinnert. Mein Ziel ist weniger die Quantität, als die Qualität der Artikel – und ich möchte auch keine „Boulevard-Schlagzeilen“, um (kaum vorhandene) „Ad Revenue“ in die Höhe zu treiben (was leider auch einige weniger positive Seiten-Effekte hat).

Natürlich drehen sich alle Artikel hier um Android. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf security und privacy Themen, wie sich unschwer erkennen lässt. Aber es gibt auch Artikel zu apps, und sogar die eine oder andere review findet sich hier (nicht zwangsweise zu einer App – aber wenn ein Entwickler gern eine solche zu seiner App hätte, kann er mich gern kontaktieren). Themen zu Android markets und einige interna wie dieses vervollständigen die Sammlung.

Downloads

Nicht, dass hier etwa irgendwelche Apps gehostet würden. Aber dennoch findet sich auch ein Download-Bereich auf dieser Site, der eine kleine (aber hoffentlich nützliche) Auswahl an Tools und Helfern für Android-Anwender bereitstellt. Seien es die für eine minimale Installation der ADB benötigten Dateien, oder mein eigenes kleines Adebar (siehe dazu, auf IzzyOnDroid, Bash + ADB: Adebar hilft bei Backup, Dokumentation, und Restore – und natürlich wurde Adebar seit erscheinen jenen Artikels weiterentwickelt) – einfach einmal hereinschauen, um sich selbst ein Bild zu machen. In der Zukunft können hier natürlich weitere Ergänzungen erfolgen – Hinweise sind willkommen ;)

Statistiken

Auf dem „steigenden Ast“. Derzeit ungefähr 5,000 Hits von mehr als 400 Besuchern täglich. Google Webmasters zählt fast 1,500 „Impressions“ (d. h. Links zu IzzyOnDroid, die als Ergebnis einer Suche angezeigt wurden) mit ca. 50 Klicks – wiederum täglich, mit steigender Tendenz. Im Vergleich mit meiner eBook-Site3 zwar noch immer recht wenig – aber dennoch bereits recht erfreulich.

Funding

Das ist derzeit die größte Schwachstelle. Ich weigere mich, meine Site(s) mit Werbung zu überladen – für mich sind die Inhalte wichtig. Dennoch muss die Site irgendwie finanziert werden: Das Server-Hosting kostet schließlich auch Geld. In dem einen Jahr, welches die Site mittlerweile online ist, erhielt sie genau einen einzelnen Flattr. Also taugt sie entweder nichts (und ich sollte sie schnellstens wieder dichtmachen) – oder kaum einer der Besucher verwendet Flattr. Ich habe auch dezente Hinweise auf zur jeweiligen Seite passende Produkte bei Amazon eingebunden (zu finden am linken Rand, falls sie jemand übersehen haben sollte). Mit meiner „Amazon partner ID“ verbunden, sollten diese dazu dienen, die Serverkosten zu decken – was sie nicht einmal zur Hälfte tun. Ich muss also nicht nur enorm Zeit und Arbeit in die Site investieren, sondern das auch noch bezahlen. Nicht sonderlich motivierend :blush:

Ich muss mir also etwas anderes einfallen lassen, mit dessen Resultaten sich besser rechnen lässt. Nicht dass ich erwarte, davon reich zu werden (obwohl ich auch dagegen nichts einzuwenden hätte  :D ) – doch zumindest die Kosten sollten gedeckt sein. Von „blinkenden und schreienden“ oder „sich in den Vordergrund drängenden“ Werbebannern möchte ich jedoch (noch) Abstand halten. Daher habe ich mich zu folgendem entschlossen: IzzyOnDroid bietet ab sofort pre-paid Ads, welche gebucht werden können. Wer also eine App, ein Buch, Blog, Gadget, oder was-auch-immer, das eine klare Beziehung zu Android hat und zu dieser Site passen sollte hat: Lasst uns das zu einer „Triple-Win“ (www  :D ) Situation machen! Das Produkt wird „gefeatured“, während gleichzeitig diese Site unterstützt – und den Besuchern gute Inhalte/Produkte nahegebracht werden.

Einige derartige „Ads“ lassen sich bereits auf dieser Site finden (um einen Eindruck zu bekommen, was man erwarten kann – im Prinzip sehen sie so aus, wie auch die bereits genannten Amazon-Produkthinweise). Und hier kommt auch der Preis ins Spiel, der eingangs genannt wurde: Unter den ersten Interessenten, die mich zu Details kontaktieren, verlose ich 3 Werbe-Plätze für je einen Monat. Einer davon erhält sogar das „Premium-Label“, um besonders aufzufallen. Wie geschrieben: Details auf Anfrage ;)

interna


  1. Ein weiterer Grund war, einen Verweispunkt für die „Is there an app for X“ Fragen bei Android.StackExchange zu haben – wo selbige off-topic sind 

  2. Wenn ein Entwickler seine App hier vermisst, lasse er/sie/es mich wissen. Ebenso Anwender, denen eine Kategorie fehlt. Manche Kategorien (etwa „Spielkrams“) habe ich bewusst außen vor gelassen – aber ich bin sicher, da gibt es noch einige andere, die ich bislang übersehen habe. 

  3. Izzy´s Public Domain Bibliothek bietet derzeit etwa 7,000 deutschsprachige eBooks für lau zum Download, meist im EPUB Format 

2015-02-09