Mastodon IzzyOnDroid


Say thanks!
Privacy Links
↓ Your product here? ↓
Das Inoffizielle Android-HandbuchAndroid kennenlernen, Tipps & TricksDas Inoffizielle Android-Handbuch
Android kennenlernen, Tipps & Tricks
Für EUR 16,99 bei Amazon kaufen
Das Inoffizielle Android SystemhandbuchTiefer ins System einsteigenDas Inoffizielle Android Systemhandbuch
Tiefer ins System einsteigen
Für EUR 7,00 bei Amazon kaufen
Die besten Android-AppsDen Androiden austattenDie besten Android-Apps
Den Androiden austatten
Für EUR 5,00 bei Amazon kaufen
 
StatsPermissionsBedenkenApp-Sucheenhelp

Push Clients/Manager

Push-Benachrichtigungen werden i. d. R. über Google's Firebase Cloud Messaging realisiert – eine proprietäre Lösung, die Google Services (oder microG) auf dem Gerät und eine permanente Verbindung zu Google Servern voraussetzt. Wer auf Privatsphäre Wert legt, verzichtet lieber auf derartiges. Ohne Push-Dienste müssen Apps allerdings für Aktualisierungen „pollen“. Für asynchrone Kommunikation wie Mails ist das auch völlig OK – für synchrone Kommunikation wie Messenger (insbesondere eingehende Anrufe über selbige) jedoch nicht wirklich brauchbar.

Zum Glück gibt es mittlerweile Alternativen – wenn doch nur die Apps sie auch unterstützen würden! Eigentlich brauchen sie nur eine einzige App unterstützen: UnifiedPush vereint alle derzeit verfügbaren Dienste (wie Gotify, NoProvider2Push und auch Google's FCM) unter einem Dach – sodass der Anwender selbst auswählen kann, was er verwenden möchte.

Unified Push

2021-11-26

UnifiedPush hilft Dir, den Benachrichtigungsdienst Deiner Wahl zu nutzen. Dies ermöglicht es Dir, Deine Privatsphäre zu bewahren und trotzdem die Vorteile von Push-Benachrichtigungen zu nutzen: schnelle Antworten, eine einzige Netzwerkverbindung, die von allen Apps gemeinsam genutzt wird, und somit ein relativ geringer Ressourcenbedarf. Weitere Details finden sich u. a. auf der UnifiedPush Homepage; für einen Schnellstart hier die wichtigsten Punkte:

  1. entscheide Dich für Deinen bevorzugten Push-Server (z.B. die eigene Nextcloud, oder einen Gotify-Server der Wahl)
  2. Installiere den entsprechenden Distributor (z.B. NextPush für eine Nextcloud, oder Gotify-UP für einen Gotify-Server)
  3. Registriere Deinen Client beim gewählten Server (d. h. öffne die Distributor-App und "logge Dich ein")
  4. Profit: In jeder App, die UP unterstützt, wählst Du Deinen lokalen Distributor aus. Alle Benachrichtigungen werden dann über den gewählten Server gehen.

Andere Push Clients/Manager

2021-11-24
2021-11-26